ErfahrungsRaum Biodynamisches Embodiment – ERdE

 

ERdE ist ein ErfahrungsRaum für Menschen aus dem begleitenden Berufsfeld, die an persönlicher Entwicklung im beruflichen Kontext interessiert sind und in ihrer fachlichen Tätigkeit den physischen, emotionalen, mentalen Körper und den energetischen Raum verbinden und vertiefen möchten.

ERdE ist eine Weggemeinschaft aus Freude am Wachsen und wirklicher Begegnung. Das erworbene Wissen und die Erfahrungen können in den Ursprungsberuf und Alltag integriert werden.

ERdE ist eine fortlaufende Reihe. Jede ERdE-Runde enthält vier Wochenenden über ein gutes Jahr verteilt und findet in einer gleichbleibenden Gruppe statt. Die Schwerpunkte der einzelnen Wochenenden sind „Kontakt, Bindung, Einstimmung“, „Vertrauen und Autonomie“ und „Liebe, Beziehungen, Sexualität“. ERdE-Runden können beliebig oft fortgesetzt werden.   

Wir nützen dafür die heilsame Kraft der Berührung aus der biodynamischen craniosacralen Therapie und verbales Begleiten mit traumatherapeutischen Methoden. Die Orientierung geht dabei zur Gesundheit, Lebenskraft und der Verbindung zu unserer Essenz und dem individuellen Potential.

Wir beziehen uns dabei auf Wissen, Erfahrung und Werkzeuge verschiedener Methoden:

  • Entwicklungs-Traumatherapie NARM
  • Prä-, peri- und postnatale Psychologie
  • Biodynamische und psychodynamische CranioSacrale Körperarbeit
  • Ganzheitliches Verständnis von Anatomie und Physiologie
  • Neuroaffektive Regulation
  • Tantrische Bewusstseinsarbeit
  • Meditations- und Achtsamkeitspraxis, kreativer Ausdruck, Bewegung und Stille

Raum für präsente Verkörperung der Gefühle, des Bindungs- und Beziehungserlebens, des Geistes und der uns innewohnenden Weisheit.

Detaillierte Inhalte finden Sie unten.

Inhaltliche Ausrichtung ERdE

Jedes ERdE Modul enthält Elemente aus der  Traumatherapie, verbalen Begleitung, CranioSacralen Körperarbeit, der inneren Haltung und Räume zum Spüren und Fühlen.

Alle ERdE Module haben einen thematischen Schwerpunkt:

Modul 1 – Offenes ERdE Wochenende: Kennenlernen von ERdE
Modul 2: Kontakt, Bindung und Einstimmung
Modul 3: Vertrauen und Autonomie
Modul 4: Beziehungen, Liebe und Sexualität

Inhaltliche Elemente von ERdE: 

  • Einheit von physischem, emotionalem und kognitivem Körper und Embodiment
  • Innere Haltung: präsent verkörpert, offen, wertfrei, neutral
  • Orientierung zur Gesundheit, Lebenskraft und innewohnenden Weisheit 
  • Gemeinsame Vereinbarungen treffen: prozess- und potentialorientiert statt zielorientiert, verkörpert und in Beziehung
  • Die 5 biologischen und emotionalen Kernbedürfnisse (nach dem NARM- Modell)
  • Frühe Bindungs- und Beziehungserfahrungen und die damit verbundenen emotionalen Reaktionen, inneren Konflikte und ihre körperlichen Symptome
  • Emotionale Vervollständigung
  • Verbales Begleiten des somatischen, emotionalen und kognitiven Erlebens
  • Containment – Gefühle zulassen, im Körper spüren und verantworten
  • Prägungen erkennen – Möglichkeiten heute in Beziehungen, Beruf und Alltag erweitern (Identifizierungen lösen)
  • Unterstützung der neuroaffektiven Regulation und der inneren Sicherheit
  • Die heilsame Kraft der Berührung / Selbstberührung
  • Kontakt physisch, emotional und energetisch bewusst gestalten (mit und ohne Berührung)
  • Ganzheitliches Verständnis von Anatomie und Physiologie – wo, was und wie berühre ich?
  • Innere und äußere Ressourcen
  • Die heilsame Kraft der Stille

 

Einheit von physischem, emotionalem und kognitivem Körper

Was immer wir erleben, welche Gefühle wir empfinden (emotionaler Körper), aber auch welche Gedanken, Identifikationen und Annahmen wir über uns und die Welt haben (kognitiver Körper), sie bewirken eine Reaktion und Empfindung in unserem physischen Körper. Diese können wir zu jeder Zeit wahrnehmen und beobachten (verkörperte Präsenz oder Embodiment). Umgekehrt beeinflussen auch körperliche Empfindungen, unser Wohlergehen, Dysregulation, eine Verletzung oder Erkrankung unsere Gefühle und unser Denken.

Auch unsere Bindungs- und Beziehungserfahrungen werden im Körper erlebt, erinnert, immer wieder abgerufen und auch wieder dort wahrgenommen (soziales Embodiment).

Somit sind Körperempfindungen, Emotionen und Denken ständig in einem dynamischen Wechselspiel und in Kommunikation miteinander. Sie sind eine unauflösliche Einheit.

 

Orientierung zur Gesundheit und der organisierenden Lebenskraft

In uns allen gibt es eine sich selbst organisierende Lebenskraft, die auf Gesundheit, Heilung, Erneuerung, Anpassung und Weiterentwicklung ausgerichtet ist – wie eine Pflanze, die sich immer dem Licht zuwendet. Dieses Prinzip gilt sowohl für den Körper wie auch für die Psyche und den Geist.

Die Ausrichtung auf jene Bereiche, die funktionieren, gesund und kraftvoll sind sowie auf unsere Herzenswünsche unterstützt die Organisation und Funktion gestörter Bereiche, ohne dass Regression und Dysfunktion im Vordergrund stehen.

 

Biodynamisches Embodiment

Biodynamisches Embodiment bedeutet dynamisches, rhythmisch wechselndes Wahrnehmen und Erkunden des somatischen, emotionalen, kognitiven und seelischen Erlebens in der Orientierung zur Gesundheit und der organisierenden Lebenskraft.

 

Die heilsame Kraft der Berührung

Achtsam berührende Hände verstärken die Wahrnehmung, den Zugang zu Emotionen und ihrer Geschichte, die Regulation, die tragende Beziehung und unterstützen das Lauschen auf die innewohnende Weisheit und Botschaft des Körpers. Berührung ist mehr als Worte und schließt auch die präverbale Zeit mit ein. Berührung gibt Halt und Sicherheit, unterstützt Erdung, lässt Grenzen und Verbindung spüren.

Wir berühren nicht nur den physischen Körper, sondern auch den emotionalen Körper, seine Matrix an Bindungs- und Beziehungserfahrungen – und die darin wohnende Seele. Darum berührt uns Berührung.

 

Begleitung im präsenten ErfahrungsRaum Biodynamisches Embodiment ERdE

Verletzung, die im zwischenmenschlichen Kontext geschehen ist, braucht achtsamen, menschlichen Kontakt, um heilen zu können. Wenn wir Kontakt und Berührung bewusst je nach Geschichte, Lebenssituation und momentanem Bedürfnis nach Raum und Halt gestalten, können neue positive Erfahrungen mit Kontakt in Beziehung gemacht werden. (Korrektives Embodiment)

Wir üben eine Haltung, die offen, wohlwollend, wertfrei und prozess- und potentialorientiert ist. Wir wissen nicht, was für unser Gegenüber richtig ist – und wir brauchen es auch nicht zu wissen. Das kreiert einen Erfahrungsraum, in dem alles da sein darf und kann.

Wir erkunden gemeinsam die Dynamik des körperlichen Erlebens, seine emotionalen Aspekte, die Glaubenssätze, inneren Konflikten und was dem Wunsch und Potential im Weg steht. Wir folgen dabei der innewohnenden Weisheit. Wir arbeiten mit und ohne Berührung. Mit Worten und in Stille. Wir lauschen mit dem Herzen.

Gemeinsame verkörperte Präsenz, ein sicherer, wohlwollender Raum und emotionale Vervollständigung bringen Selbstregulation, Expansion und neue Möglichkeiten in den Lebensalltag. Es entsteht ein tieferes Ankommen bei sich selbst, jenseits der Identifikationen und Prägungen.

ERdE geht in die Tiefe und ist in jegliche begleitende Tätigkeit integrierbar und im Alltag lebbar.

Wir laden Sie ein, in diesen ErfahrungsRaum miteinzutauchen, einander zu begegnen, anzuregen und zu bereichern.

 

Methoden

  • Theoretische Inputs
  • Praktische Demonstrationen
  • Begleitete Erfahrungsräume
  • Selbsterfahrungsübungen
  • Sharing – ausdrücken und teilen
  • Arbeit in der Gesamtgruppe, Kleingruppe, Partnerübungen und Selbsterarbeitung
  • Bewegungs-, Achtsamkeits- und Stillepraxis
  • Kreative und freie Räume
  • Angebote zu Intervision, Supervision und Einzelsitzungen 

Dank

An dieser Stelle möchten wir aus tiefem Herzen unseren Lehrern und Lehrerinnen, Lebenspartner*innen, Kindern, Eltern und persönlichen Wegbegleiter*innen danken, die uns auf unserem Weg unterstützt haben, unser Potential weiter zu entfalten.

In Dankbarkeit und Verbundenheit, das ERdE-Team

Zielgruppe

Für Menschen aus dem therapeutischen und begleitenden Berufsfeld, die an der Verbindung des körperlichen, emotionalen, kognitiven und energetischen Erlebens in ihrer persönlichen Entwicklung und therapeutischen Wirksamkeit interessiert sind.

  • Körpertherapeut*innen, Physiotherapeut*innen, Osteopath*innen, CranioSacral Therapeut*innen, Teilnehmer*innen aus der CranioSacralen Psychodynamik CSP,
  • Psychotherapeut*innen, Psycholog*innen, Musiktherapeut*innen, Traumatherapeut*innen, Lebens- und Sozialberater*innen, Berater*innen aus verschiedenen Kontexten,
  • Logopäd*innen, Ergotherapeut*innen, Ärzt*innen, Hebammen, Stillberater*innen, (Heil)pädagog*innen
  • andere Berufsgruppen nach Rücksprache

Die Teilnehmer*innen-Gruppe und das Team ist multidisziplinär ausgerichtet. Dies ermöglicht ein gegenseitiges Lernen mit verschiedenen Zugängen.

Team

Die einzelnen Module werden von einem interdisziplinären Team begleitet. Wir freuen uns auf spannende Begegnungen und gemeinsames Wachsen auf Augenhöhe.

 

Carolin T. Schallhammer (Salzburg)

+43 699 15090309

Logopädin, Still- und Laktationsberaterin IBCLC 
CranioSacrale Psychodynamik CSP,
Entwicklungs-Traumatherapie NARM (Neuroaffektives Beziehungsmodell bei Dr. Laurence Heller - Masterlevel und Teil des Ausbildungsteams) 
Prä- und perinatale Psychologie 
Mediations- und Achtsamkeitspraxis,
Tantrische Bewusstseinslehre (Tribal Shamanic Tantra, alte kaschmirische Tradition)

Eigene Praxis seit 1997 mit dem Schwerpunkt ganzheitliche Familienbegleitung, Trauma- und CranioSacraltherapie mit Babys, Kindern und Erwachsenen 

Mitbegründerin der Initiative BirthDay und Leiterin seit 2002

Viele Ausbildungs- und Kursbegleitungen im craniosacralen und traumatherpeutischen Kontext. Derzeit im NARM-Team von Dr. Laurence Heller. Internationales Teacher Training. Mitinitiatorin der CranioSacralen Psychodynamik CSP.

Verheiratet und Mutter von 2 erwachsenen Kindern

   

Moritz Gradl (Hall i. Tirol)

+43 680 1293909

Osteopathie, CranioSacrale Psychodynamik CSP
Biodynamisch phänomenologische Osteopathie BPO 
Physiotherapie
Yoga, Meditation

Ausbildungsassistenz CranioSacrale Psychodynamik CSP

Eigene Praxis seit 1997, Gemeinschaftspraxis für Osteopathie und Shiatsu

Verheiratet und Vater von 2 Kindern

   

Marion Riedl (Salzburg)

+43 650 9100911

Physiotherapeutin 
CranioSacraltherapie , CranioSacrale Psychodynamik CSP
Traumatherapie Somatic Experiencing

Hippotherapie
Studium der Sportwissenschaften

In freier Praxis in Salzburg tätig seit 2005

Mutter von 1 Kind

   

Maria Moser-Proschinger (Faistenau bei Salzburg)

Organisatorische Koordination

+43 650 4315971

Shiatsu-Practitioner
TCM Ernährungsberatung
Neuroenergetische Kinesiologie

Mutter von 2 Kindern


Bei einzelnen Modulen werden Gäste zur Mitgestaltung eingeladen.

Termine 2. Runde 2021 - 2022

Wir heißen Sie herzlich bei ERdE willkommen! 

Das Offene ERdE Wochenende kann einzeln gebucht werden. Der 3er-Modulblock kann nur zusammenhängend und nach der Teilnahme an einem Offenen ERdE Wochenende gebucht werden. Auf Wunsch kann die 3er-Modul-Reihe auch mehrmals fortsetzt werden. Ein Einstieg in die fortlaufende ERdE-Gruppe ist nur bei freier Platzkapazität möglich und erfolgt nach gemeinsamer Entscheidung zur Teilnahme mit dem Team.

Offenes ERdE Wochenende: (30.4.-2.5.2021 wegen Covid 19 verschiebt sich die gesamte Reihe) neuer Termin:
24. – 26. September 2021 – ausgebucht

3er Modulblock (nur gemeinsam buchbar):
4. – 6. Februar 2022: Modul „Kontakt, Bindung, Einstimmung“ – im Gut Aich (bei St. Gilgen am Wolfgangsee)
15. – 17. Juli 2022: Modul „Vertrauen und Autonomie“ – im Seminarhaus Holzöster (am Holzöstersee)
18. – 20. November 2022: Modul „Beziehungen, Liebe, Sexualität“ – im Gut Aich (bei St. Gilgen am Wolfgangsee)

Die Zeiten sind jeweils:
Freitag 14:30 – 18:00h, 19:15 – ca. 20:45h (Check-in: 14:00h)
Samstag 10:00 – ca. 18:00h
Sonntag 10:00 – 16:00h

Bitte seien Sie für die Endzeiten am Freitag und Samstag Abend etwas flexibel, damit wir dem Prozess der Gruppe folgen können.

Termine 3. Runde 2023 - 2024

Wir heißen Sie herzlich bei ERdE willkommen! 

 

Das Offene ERdE Wochenende kann einzeln zum Kennenlernen gebucht werden. Der 3er-Modulblock kann nur zusammenhängend und nach der Teilnahme an einem Offenen ERdE Wochenende gebucht werden. Auf Wunsch kann die Reihe auch mehrmals fortsetzt werden. Die Teilnahme erfolgt nach gemeinsamer Entscheidung zwischen Teilnehmer*in und Team.

 

Modul 1: Offenes ERdE Wochenende: 17. – 19. Februar 2023 

Modul 2: 14.-16.7.2023: „Kontakt, Bindung, Einstimmung“

Modul 3: 6.-8.10.2023: „Vertrauen und Autonomie“

Modul 4: 22.-24.3.2024: „Beziehungen, Liebe, Sexualität“

 

Die Zeiten sind jeweils:
Freitag 14:30 – 18:00h, 19:15 – ca. 20:45h (Check-in: 14:00h)
Samstag 10:00 – ca. 18:00h
Sonntag 10:00 – 16:00h

Bitte seien Sie für die Endzeiten am Freitag und Samstag Abend etwas flexibel, damit wir dem Prozess der Gruppe folgen können.

Teilnahme und Anrechnung

Wir haben uns bewusst gegen ein Zertifikat entschieden, denn wir wollen nicht diejenigen sein, die bestimmen, was Sie „müssen“, damit Sie „können“. Das wäre gegen die Grundhaltung von ERdE. Biodynamisches Embodiment ist ein individueller, lebenslanger Weg. ERdE ist für Menschen, die am Weg zu sich selbst, der inneren Lehrer*in und Therapeut*in sind und auch andere Menschen darin bestärken wollen. Für Menschen, die mit Freude und Selbstbestimmung lernen und wachsen wollen.

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung. Diese bietet die Möglichkeit der Anrechnung für Fortbildungspunkte (mit Themen- und Stundenauflistung) und Selbsterfahrungsstunden für die verschiedenen Berufszweige.

Mit der Teilnahme und Absolvierung werden keinerlei berufsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt.

Infoabende & Schnupperangebote

Salzburg: Freitag 30.9., Dienstag 6.12.22, jeweils 18h  in Präsenz und hybrid (Online-Zuschaltung)

Hall i. Tirol: Donnerstag 24.11.22 und 02.02.23, jeweils 19:30h

Online-Info-Abend: Freitag 4.11. um 18h via Zoom

Zusätzliche Termine auf Anfrage oder im Einzelgespräch.

Anmeldung zu den Infoabenden: 

 

Gerne können Sie zum Kennenlernen der Arbeitsweise auch eine Stunde mit einem unserer Therapeut*innen aus dem Team buchen. (Kontakt s. Team)

Veranstaltungsorte

Die 2. Runde ERdE (2021-23) findet entweder im Gut Aich am Wolfgangsee oder im Seminarhaus Holzöstersee (OÖ) statt. (s. Info bei den Terminen)
Die 3. ERdE Runde (2023-24) findet an allen Termine im Seminarhaus Holzöstersee statt.

Beides sind wunderschöne, naturnahe Seminarorte mit einem großen, vielseitig nützbarem Gruppenraum in geschützter Atmosphäre und wunderbarer Umgebung zur Erholung.

Seminarhaus Holzöstersee
(am Holzöstersee an der Grenze zwischen dem Salzburger Land und Oberösterreich)

Es stehen verschiedene Zimmerkategorien zur Verfügung. Teilnehmer*innen, die nicht vor Ort ein Zimmer buchen, zahlen einen kleinen Tagesbeitrag von 2 x € 20.- an das Seminarhaus. (Vegetarische) Vollverpflegung kann vor Ort gebucht werden.

Zimmerbuchungen bitte direkt im Seminarhaus selbst vornehmen: Tel. +43 (0)6277 – 8228, Mail:

Der See und das Moor sind in unmittelbarer Nähe. Außerdem gibt es im Haus eine Sauna, die uns zur Verfügung steht.

Seminarhaus Holzöstersee
Holzleithen 15
5131 Franking

https://seminarhaus-holzoestersee.at/

 

Europakloster Gut Aich (am Wolfgangsee)

Nächtigung in den umliegenden Pensionen und Hotels (zum selbst buchen). Kostenlose Nächtigung im Gruppenraum auf Anfrage an BirthDay.
Zu Mittag kann ein vegetarisches Mittagsmenü gebucht werden.
Der See und einige Kraftplätze sind fußläufig.

Europakloster Gut Aich
Aich 3
5340 Sankt Gilgen

https://www.europakloster.com/

 

Beiden Orte sind die letzten Kilometer leider nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (der Nachteil der abgeschiedenen Naturlage).
Es gibt allerdings die bewährte Möglichkeit zur Fahrgemeinschaft oder eines Taxis.

Kosten

Offenes ERdE Wochenende (einzeln buchbar): € 370.-

ERdE 3er Modul-Block (Die Teilnahme an einem Kennenlern-Modul ist Voraussetzung): € 1.110.-

(Für Teilnehmer*innen, die bereits Teil der ERdE Gruppe sind oder waren, gibt es einen vergünstigten Beitrag von 1200.- für alle 4 Module)

 

Ratenzahlung auf Anfrage.
Optionale Einzelsitzungen, Gruppensupervisionen und Vertiefungsblöcke mit Wunschthemen sind nicht im Preis enthalten.

Information & Kontakt

Gerne informieren wir Sie auch persönlich:

E-Mail:

Telefon:
+43 699 15090309 (Carolin T. Schallhammer)
+43 650 4315971 (Maria Moser-Proschinger) 
+43 650 9100911 (Marion Riedl) Freitag Abend erreichbar

Anmeldung

 

Stornierung

Die Anmeldung ist verbindlich.
Bei Stornierung bis 4 Wochen vor dem jeweiligen Fortbildungsbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr von € 50.- (für das Offene ERdE Wochenende) bzw. € 100,- (für die ERdE Reihe) an. Danach 100% der Teilnahmegebühr, auch wenn das Seminar noch nicht begonnen hat oder auf eigenen Wunsch vorzeitig verlassen wird. Ausnahme: Sie nennen vor Beginn des Seminars eine Ersatzteilnehmer*in.

Veranstaltungsausfall

Bei ungenügender Teilnehmerzahl oder Ausfall der Referent*in muss ein Kurs möglicherweise abgesagt oder verschoben werden. Dies wird den Teilnehmer*innen schriftlich oder telefonisch mitgeteilt. Im Falle einer Absage stattet die Initiative BirthDay den vollen Teilnahmebeitrag zurück.  Durch Kursabsagen, Verschiebungen oder Änderung des Seminarortes eventuell entstehende Aufwendungen können vom Veranstalter nicht ersetzt werden.